MENSA HORSTMAR

Categories: Öfflentlich
Bauzeit     : 2011-2012
Bauherr     : Stadt Horstmar
Bruttofläche: 296 m²

Die Erweiterung der Schule um eine Mensa, mit geforderten 80 Plätzen, ist
als Solitär im Südwestbereich zwischen Turnhalle und Hauptgebäude
platziert worden. Die Ausbildung der Fassade mit ähnlichen Bauelementen, wie im Bestand,
integriert das Gebäude in das gesamte Ensemble.
Der Wunsch nach kostenreduzierter Nachhaltigkeit prägt das entstandene Gebäude.
Der reduzierte, rechteckige Baukörper setzt sich dennoch räumlich und
optisch von den bestehenden Gebäuden ab. Mit seinem flachgeneigten, extensiv begrünten Dach und dem erdfarbenen Verblender orientiert er sich an die Außenanlagen des Schulgeländes.
Die nach Westen geöffnete Fassade, hinter der der Speisesaal liegt,eröffnet den Blick auf die Grünbereiche der Schule.
Ihre Fenster sind großflächig im Wechselspiel mit dem Mauerwerk rhytmisiert,
um Licht und Schatten im Gleichklang zu nutzen.
Ein erhöhter Dämmstandart mit Dreifachverglasung sorgen für Nachhaltigkeit bei den Bewirtschaftskosten.